TEILEN
Wenn im Sommer eine Sache besonders Spaß macht, dann ist es wohl oben ohne zu fahren. Und das umso mehr, je druckvoller das Gefährt mitarbeitet. An den bevorstehenden warmen Tagen darf dieses BMW M6 Cabriolet von G-POWER ordentlich auf den Putz hauen. Von Zurückhaltung wie immer keine Spur…

Die gewohnte Portion G-POWER

Allseits bekannt für die sportiven BMW M-Modelle, geht der Tuner aus Aresing seit einiger Zeit auch mal fremd: Die Sterne haben es ihm angetan, sodass auch der eine oder andere AMG nun gerne eine Kraftkur bekommt. Das hiesige BMW M6 Cabriolet zeichnet aber nochmals für die Wurzeln der Bi-Tronik-Pakete von G-POWER verantwortlich. Sein 4.4-Liter V8-Block setzt ab Werk bei 560 PS sowie 680 Nm Drehmoment an.

Dank der früh einsetzenden Power kommt der M6 so in nur 4,3 Sekunden auf Tempo 100, die Vmax liegt bei den obligatorischen 250 Km/h (305 K/mh mit M Driver’s Package). Doch selbst die phänomenalen Werte lassen einen Tuner wie G-POWER weitestgehend kalt. Das BMW M6 Cabriolet durfte entsprechend ein Upgrade mit deutlichem Leistungszuwachs über sich ergehen lassen.

Der V8-Biturbo kann dank Turbolader-Modifikationen und einer Bi-Tronik-Steuerung nun mit 800 PS und 1.050 Nm Drehmoment für die Hinterachse punkten. Der Ampelstart fällt dem Boliden zwar nicht unbedingt einfacher (Grip!), doch beim Sprint bis Tempo 200 ist man mit 9,8 Sekunden satte 3,3 Zähler schneller als die Serie. Zudem gibt es für das BMW M6 Cabriolet auch eine komplette Aufhebung der Vmax, was einen Rausch bis 330 Km/h ermöglicht.

Technischer Feinschliff am BMW M6 Cabriolet

Doch das BMW M6 Cabriolet soll natürlich nicht nur schnell, sondern auch elegant auftreten können. Nebst gewaltiger Performance gibt es bei G-POWER weitere Updates à la carte. Eine Titan-Abgasanlage mit Carbon-Endrohren und 100 Millimetern Durchmesser geben der Heckpartie das richtige Finish. Zudem sorgen die Downpipes (wahlweise mit oder ohne Sportkats) für optimalen „Abfluss“.

Wer sein Gefährt nicht nur gerne schnell fährt, sondern auch zur Schau stellt, wird sich über die 21-Zöller freuen: Mit einem Schmiederadsatz namens HURRICANE RR sieht das BMW M6 Cabriolet noch eine Spur imposanter aus – nicht nur dank der schwarzen Doppelspeichen. Vorne gibt es dafür 255/30 R21-Hochleistungspneus, die Hinterachse trägt mit 295/25 R21-Sohlen sogar noch etwas dicker auf. Und für einen satten Stand im Radhaus kommt auf Wunsch noch das GM6-RS Gewindefahrwerk mit dazu.

BILDER:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here